ICCF - Correspondence Chess

ICCF - Correspondence Chess
Computerunterstütztes Fernschach

Freitag, 22. Juni 2018

Alles schon dagewesen

https://perlenvombodensee.wordpress.com/2018/06/22/alles-schon-dagewesen/

Sieht beiderseitig krumm aus, ergibt aber Sinn.

Hier zum Beispiel. Erst deckt der Schwarze seinen e5-Bauern mit …Ld6, obwohl das den d-Bauern und damit die Entwicklung des anderen Läufers behindert. Dann entwickelt Weiß einen Springer an den Rand, und Schwarz zieht sogleich mit einer schon entwickelten Figur ein zweites Mal, auch ein Springer, und den zieht er natürlich ebenfalls an den Rand.
Der gestrenge Doktor Tarrasch würde die Spieler des Saals verweisen und schnellstens das Brett abräumen, um so etwas nicht länger ansehen zu müssen. Und er würde nicht glauben, dass in der jüngeren Vergangenheit diese Stellung mehrfach zwischen 2.700-Großmeistern auf dem Brett stand. Sie ist tatsächlich eine der Hauptvarianten nach 1.b3 e5, und die Sequenz ergibt tatsächlich Sinn. Der Sa3 strebt danach, über c4 den Ld6 zu befragen und den Druck auf e5 zu erhöhen. …Sa5 verwehrt ihm den Zugang zum Feld c4.

Der Eigenname „Harry“ steht in Schachkreisen des 21. Jahrhunderts für den h-Bauern, den moderne Schachspieler noch in der Eröffnung die h-Linie hochtreiben, um die gegnerische Königsstellung anzurempeln, anstatt ordnungsgemäß ihre Entwicklung zu vollenden. Levon Aronian ist in der Weltspitze der größte Anhänger dieses Konzepts. Wer gegen Aronian Grünfeld-Indisch spielt, der darf damit rechnen, dass sehr bald Harry vor seiner Festung auftaucht, um die Pforte einzutreten.
Alles schon dagewesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Alireza lost his game against Awonder Liang in the eighth round of the World Juniors 2018, you saw him analyzing with all the focus and energy

ChessBase India Am 12.09.2018 veröffentlicht When we lose a game of chess normally we get angry with ourselves and we do not like to analy...